Besucherzentrum im Wächterhaus

Informationsraum zur Geschichte der Großherzoglichen Grabkapelle Karlsruhe

Fertigstellung 2020

„In der Abgeschiedenheit des tiefen Waldfriedens“ steht die Großherzogliche Grabkapelle im Karlsruher Fasanengarten. Die Auftraggeber, Großherzog Friedrich I. und seine Frau Luise, ließen diese als Grablege für ihren früh verstorbenen Sohn Prinz Ludwig Wilhelm errichten.

Das nahgelegene Besucherzentrum im Wächterhaus informiert in einem neu eingerichteten Ausstellungsraum über die Geschichte der im neogotischen Baustil errichteten Grabkapelle. So enthält beispielsweise ein „Entdeckerschrank“ mit Fächern und Schubladen Informationen zur Architektur und Geschichte der Grabkapelle, sowie zu Begräbnisrieten der großherzoglichen Famile und deren tierischen Mitbewohnern dem „Wachhund Tell“ und „dem Königspudel Treu“.

Das Verwandschaftsgeflecht des Haus Baden wird durch einen bebilderten Stammbaum an einer Raumseite veranschaulicht. Eine kleine Sitzecke läd zum Betrachten eines Fotoalbums ein, das die geringe Ausstellungsfläche noch um weiteres historisches Bildmaterial ergänzt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© von Jacobs